Sie sind hier:

Soziales - Existenzsicherung

Sozialzentrum MitteÖstliche Vorstadt/Findorff
Fachdienst Soziales, Existenzsicherung

Wer im Land Bremen so niedrige Einkünfte hat die unterhalb des Existenzminimums liegen, hat ein Anspruch auf ergänzende finanzielle Hilfe zum Lebensunterhalt bzw. Grundsicherung.

  • Für nicht-erwerbsfähige Hilfebedürftige und ihre Familien - dazu zählen auch ältere Menschen - übernimmt das Amt für Soziale Dienste die Grundsicherung. Die gesetzlichen Regelungen finden sich im neuen Sozialgesetzbuch (SGB) XII
  • Hilfe zur Weiterführung des Haushalts sind möglich Personen mit eigenem Haushalt soll Hilfe zur Weiterführung des Haushalts gewährt werden, wenn keine der Haushaltsangehörigen den Haushalt führen kann und die Weiterführung des Haushalts geboten ist
  • Für erwerbsfähige Hilfebedürftige übernimmt das neue Arbeitslosengeld II/Sozialgeld (Hartz IV) die Grundsicherung, das in der Zuständigkeit der BAgIS (ARGE) liegt. Die gesetzlichen Regelungen dazu findet man im neuen Sozialgesetzbuch II